Neuigkeiten

Themen auf dieser Seite

  • Schwingerjass-Video auf YouTube und Instagram (16.2.24)

  • Unsere Vereinigung neu auf Instagram (27.1.24)
  • SVO an BKSV-Versammlung gut vertreten (14.1.24)
  • Rückblick 2023 – Ausblick 2024 (1.1.24)
  • Für unsere Vereinigung geworben (2.12.23)
  • Unsere Vereinigung neu auf YouTube (24.11.23)
  • Höck der bernischen Veteranen-Obmänner (8.11.23)
  • Eidg. Veteranentagung: erster Oberaargauer in Eidg. Veteranenobmannschaft (22.10.23)
  • 40 Jahre nach dem Eidgenössischen in Langenthal (24.8.23)
  • Neue Gesichter in der Obmannschaft (1.7.23)
  • Francesco M. Rappa ist Grossratspräsident (5.6.23)
  •  BKSV-Fahne von 1925
  • «Sägemehlsplitter»-Abo


Zu unseren Jahrestagungen

Schwingerjass-Video auf YouTube und Instagram

Vom Schwingerjass Oberaargau 2024 hat unser Säckelmeister Ueli Jörg ein Video erstellt (Dauer dreieinhalb Minuten). Es ist der zweite Film, den er für unsere Vereinigung realisiert hat, nach jenem der eidg. Veteranentagung in Oron. – Die Links:

www.youtube.com/@SchwingervereinigungOberaargau (empfohlen)

www.instagram.com/schwingervereinigungoberaargau

Unsere Vereinigung neu auf Instagram

Der Instagram-Auftritt unserer Vereinigung.



Nach YouTube ist unsere Vereinigung nun auch auf Instagram online. Gepostet ist der Jahresrückblick 2023 mit 27 Bildern sowie dem «Oron-Video», das auch über YouTube und über unsere Website (siehe weiter unten) abrufbar ist. Auf Instagram zu finden sind namentlich Bilder unserer Jahrestagung, unseres Schwingerjasses und der eidg. Veteranentagung. Wir sind schweizweit die erste Schwingervereinigung mit einem Instagram-Kanal: instagram.com/schwingervereinigungoberaargau

Wir freuen uns auf neue «Follower». Viel Vergnügen! (sk)

SVO an BKSV-Versammlung gut vertreten

Flankiert u.a. von der OSV-Fahne orientiert Otto A. Seeholzer die kantonalen Delegierten über die Aktivitäten der Veteranen, und Schwingerkönig Chrigu Stucki will dem Schwingsport weiter dienen.

(Fotos: Barbara Loosli) 

 

An der Delegiertenversammlung des Bernisch-Kantonalen Schwingerverbandes vom Sonntag, 14. Januar 2024 in Langnau nahmen auch 15 Mitglieder der Schwingervereinigung Oberaargau (SVO) teil. Die Versammlung wurde erstmals vormittags abgehalten. «Stargast» war Chrigu Stucki, der erklärte, dass er dem Schwingsport nicht verloren gehe und in irgendeiner Funktion weiter tätig sein werde. Er erntete einen stehenden Applaus der Versammlung.

Otto A. Seeholzer, Mitglied der Obmannschaften der eidgenössischen sowie der bernisch-kantonalen Veteranenvereinigung sowie SVO-Obmann, stellte den zahlreichen Delegierten und Gästen die Tätigkeiten der Veteranen vor und führte das SVO-Video des Besuchs an der Eidgenössischen Veteranentagung 2023 in Orbe  auf YouTube vor. (sk)

Rückblick 2023 – Ausblick 2024

Liebe Schwingerkameraden

Nach zwei Jahren mit Covid-Einschränkungen konnte 2023 auch unsere Vereinigung wiederum ein «normales» Jahr abhalten. Zu den gut bis sehr gut besuchten Höhepunkten zählten der Schwingerjass Oberaargau, unsere Jahrestagung sowie die Eidgenössische Veteranentagung, an der mit Otto A. Seeholzer erstmals ein Oberaargauer in die Obmannschaft gewählt wurde. Unsere eigene Obmannschaft inkl. Revisor wurde auf drei von vier Positionen neu besetzt.

Das Jahr 2024 beginnt traditionellerweise mit zwei Schwerpunkten, nämlich unserem Schwingerjass am 8. Februar und unserer Jahrestagung am 17. Februar. Ein Hauptaugenmerk der Obmannschaft gilt zudem der Vorbereitung der Jubiläumstagung 2025 zum 75-jährigen Bestehen unserer Vereinigung. 

Wir freuen uns auf viele persönliche Kontakte im neuen Jahr und wünschen euch allen herzlich alles Gute, vor allem eine gute Gesundheit!

Mit kameradschaftlichem Schwingergruss

Die Obmannschaft 

Für unsere Vereinigung geworben

Obmann Otto A. Seeholzer gibt an der OSV-HV Einblicke in die Aktivitäten unserer Schwingervereinigung.

(Foto: Adrian Schär)


An der Hauptversammlung des Oberaargauischen Schwingerverbandes vom 2. Dezember 2023 in Ersigen hat Otto A. Seeholzer für unsere Schwingervereinigung geworben. Der Obmann erinnerte an die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft. Demnach kann nach dem 40. Altersjahr aufgenommen werden, wer aktiv geschwungen oder sich anderweitig um die Schwingerei im Oberaargau verdient gemacht hat. Per Anfang 2023 umfasste die Vereinigung 172 Mitglieder, Tendenz steigend.

Otto Seeholzer wies auf die jeweils gut besuchten Veranstaltungen für die Mitglieder hin, ebenso auf die Aktivitäten im wesentlich ausgebauten Internet und neuerdings auf YouTube. Er blickte zudem voraus auf das Jahr 2025: Für das 75-Jahr-Jubiläum unserer Vereinigung ist unter anderem eine kleine Festschrift in Vorbereitung. (sk)

Unsere Vereinigung neu auf YouTube

Unser Säckelmeister Ueli Jörg hat von der Reise der Oberaargauer Delegation an die Eidg. Schwingerveteranen-Tagung in Oron ein sehenswertes Video erstellt und auf YouTube publiziert (Dauer: knapp viereinhalb Minuten):
 

Besuch der Oberaargauer Delegation in Oron auf YouTube (mp4)

Weiter unten gibt's den Bericht und die Fotogalerie aus Oron.

Höck der bernischen Veteranen-Obmänner

Otto A. Seeholzer (links) überreicht Erwin Amacher, alt Obmann der ESVV, eine Tischstandarte mit der BKSV-Fahne.

Die elf gutgelaunten Teilnehmer am Obmänner-Höck der Berner Schwingerveteranen.

Elf Männer aus den bernischen Schwinger-Veteranenvereinigungen Mittelland, Oberland, Seeland, Oberaargau und Emmental trafen sich am 8. November 2023 zum 22. Obmänner-Höck. Entschuldigen mussten sich die Vertreter des Berner Juras. Der neue Vertreter des BKSV im Vorstand der eidg. Veteranenobmannschaft, der Oberaargauer Otto A. Seeholzer, leitete erstmals die Sitzung. 

Nach der Besichtigung des Mosterei- und Brennereibetriebes Bärtschi in Schlosswil, inkl. Degustation, folgte in Richigen im Restaurant Rössli der Höck. Alle Obmänner berichteten aus ihren Vereinigungen und hielten Rück- und Ausblick. Höhepunkte im Jahr 2023 waren die Eidg. Veteranentagung in Oron-la-Ville und das Unspunnenfest in Interlaken. Innerhalb der Organisationen werden Tagungen, Jassanlässe und Tagesausflüge organisiert. 

Stille kehrte beim Traktandum «Totenehrung» ein. Die Vereinigungen mussten im Jahr 2023 von 43 Kameraden Abschied nehmen. Beim Erwähnen der Namen kam manche Erinnerung hoch. 

Mit Applaus wurde der alt Obmann ESVV, der Oberländer Erwin Amacher, verabschiedet. Ihm wurde für die Führung und Vertretung in den Gremien gedankt, und er erhielt eine kleine Tischstandarte mit der Fahne des BKSV überreicht. Zum Abschluss konnten die Teilnehmer die Produkte der Region wie Käse, Trockenfleisch, Hamme und Wurstwaren bei einem Glas Wein geniessen. 

Eidg. Veteranentagung: erster Oberaargauer in Eidg. Veteranenobmannschaft

 

Video des Besuchs der Oberaargauer Delegation in Oron von Ueli Jörg auf YouTube (mp4, 4:24 Min.)


Bildergalerie des Besuchs der Oberaargauer Delegation in Oron (PDF, 25 Seiten, 6 MB)

Die neu zusammengesetzte Obmannschaft der Eidgenössischen Schwingerveteranen, von links: Daniel Dreier (NWSV), Otto A. Seeholzer (BKSV), Joseph Altermatt (SWSV, neuer Obmann), René Chrstinger (NOSV),  Walter Theiler (ISV).


Fotos: Barbara Loosli

Die 80-jährigen und älter stossen in Oron auf ihre Gesundheit an.

Die ältesten Teilnehmer in Oron werden mit einem Blumenstrauss geehrt, worunter mit Ivo Egger, Wynau (ganz links), auch ein Oberaargauer Schwingerveteran.

Otto A. Seeholzer nimmt als erster Oberaargauer Einsitz in die 87-jährige Obmannschaft der Eidgenössischen Schwingerveteranen. An der Eidgenössischen Veteranentagung vom 22. Oktober 2023 in Oron-la-Ville VD wurde er von den rund 400 Teilnehmenden einstimmig gewählt. Er übernimmt das Amt des Schrybers. 

Als Vertreter der bernischen Veteranenobmänner folgt Otto Seeholzer auf den zurücktretenden Oberländer Erwin Amacher, der die Organisation präsidierte. Otto Seeholzer war von der Vereinigung der Berner Veteranen (Oberland, Mittelland, Emmental, Seeland, Oberaargau und Berner Jura) vorgeschlagen worden. Er ist Obmann der Schwingervereinigung Oberaargau, in der rund 170 Veteranen und Schwingerfreunde zusammengeschlossen sind. Zuvor war er unter anderem Präsident des Oberaargauischen Schwingerverbandes und des Schwingklubs Kirchberg. Zu seinen Aktivzeiten erkämpfte er sich 21 Kränze.

An die Tagung in Oron reisten unter anderem auch 50 gut gelaunte ältere Herren aus den Regionen Oberaargau, Emmental und Mittelland gemeinsam an (vgl. Bild unten von Hans Zürcher).
Die Versammlung vergab die nächste, die 25. Eidg. Schwingerveteranen-Tagung ins Gebiet des BKSV. Sie findet am Sonntag, 25. Oktober 2026 in Frutigen statt. Die Schwingersektion Frutigen hatte sich beworben und will für die Gäste in der Sporthalle Widi einen schönen, gemütlichen Anlass organisieren.

 

40 Jahre nach dem Eidgenössischen in Langenthal 

22 OK-Mitglieder des Eidg. Schwing- und Älplerfestes von 1983 in Langenthal haben sich zu einem Erinnerungsaustausch getroffen, darunter mehrere SVO-Mitglieder. Eingeladen hatte Karl Aeberhard, ehemaliger OK-Vizepräsident. Er liess die Höhepunkte des sehr erfolgreich verlaufenen Festes vor 40 Jahren aufleben. Die Anwesenden gedachten der 15 OK-Mitglieder, die seither verstorben sind, allen voran OK-Präsident Ernstpeter Huber. Der Treff fand am 24. August 2023 anlässlich eines Mittagessens im Restaurant Rebstock in Langenthal statt.

Neue Gesichter in der Obmannschaft

Die «neue» Obmannschaft mit Obmann Otto A. Seeholzer, Säckelmeister Ueli Jörg und Schryber Stefan Kaspar sowie Revisor Urs Geissbühler (von links).


Wegen Vakanzen in der Obmannschaft rekrutierte Obmann Otto A. Seeholzer neue Mitglieder. Per 1. Juli 2023 stellten sich zur Verfügung:

  • Säckelmeister: Ueli Jörg (Herzogenbuchsee). Er gehört dem Schwingklub Herzogenbuchsee an und verantwortete beim BKSF in Herzogenbuchsee 2012 die Finanzen. Beruflich führte er u.a. die Filiale der BEKB in Herzogenbuchsee. Er ist pensioniert und hilft der SVO mit seiner Frau Theres seit längerer Zeit beim Schwingerjass Oberaargau. Beide führen das Rechnungsbüro und sind für die Rangliste verantwortlich.
  • Schryber: Stefan Kaspar (Bern, vormals Langenthal). Er war 1983 beim ESAF in Langenthal für die Medienarbeit zuständig und unterstützte die OK der Oberaargauischen Schwingfeste 1986 sowie 2002 in Langenthal im PPK. Vor seiner Pensionierung war er Redaktor und Leiter Kommunikation bei verschiedenen Unternehmungen und Institutionen, u.a. Schweiz. Katastrophenhilfekorps und Feldschlösschen. Er ist Freimitglied der SVO.
  • Revisor: Urs Geissbühler (Eriswil/Schwingklub Huttwil). Er errang während seiner Aktivzeit 41 Kränze, worunter am Eidgenössischen 1986 in Sion. 1993 schwang er am Seeländischen obenaus. Der gelernte Müller und aktive Jodler ist jetzt in der Logistik tätig und als LKW-Fahrer für uns unterwegs. 


(vgl. auch Seite Obmannschaft)

Der Obmann dankt den bisherigen Amtsträgern Niklaus Gasser (Säckelmeister, zuvor Revisor) und Max Ryser (Schryber) bestens für ihre Arbeit!

Francesco M. Rappa ist Grossratspräsident

Die OK-Mitglieder Silvio Rüfenacht, Patrick Sommer, Francesco Rappa und Niklaus Gasser II auf dem Gelände der Schwingfeste Burgdorf 2024. Alle vier sind Mitglieder unserer Schwingervereinigung.

(Foto: Beat Mathys, «Der Bund»). 


Francesco M. Rappa, Mitglied unserer Vereinigung, ist von Juni 2023 bis Juni 2024 Präsident des Grossen Rates des Kantons Bern und damit der höchste Berner Politiker. Im Vorjahr war der Mitte-Politiker Vizepräsident. Der Burgdorfer leitete die erfolgreiche Kandidatur für das ESAF 2013 in Burgdorf und gehörte anschliessend dem OK an. Für die drei Schwingfeste 2024 in Burgdorf (Emmentalisches, Oberaargauisches und Kantonales vom 1. bis 11. August) ist Francesco Rappa OK-Präsident.

Porträt von Francesco Rappa im «Bund» vom 05.06.2023

 Veteranenobmänner beaufsichtigen BKSV-Fahne von 1925

Die Fahne des Bernisch-kantonalen Schwingerverbandes von 1925 bis 2001 befindet sich seit 2020 in der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern i.E. Im grossen Saal, hoch oben, schaut der stolzer Schwinger auf das Geschehen der heutigen Zeit. Der BKSV und die ESK haben vertraglich abgemacht, dass die neue Heimat des Tuches im beschaulichen Affoltern sein soll. Die Obmänner der Berner Schwingervereinigungen - Mittelland, Oberland, Seeland, Oberaargau, Emmental und Berner Jura - haben sich bereit erklärt, die Aufsicht über die Fahne  zu übernehmen. 

«Sägemehlsplitter» – Informationen des ESV

Seit die Eidg. Schwinger-, Hornusser und Jodlerzeitung nicht mehr gedruckt wird, versendet der ESV monatlich den Online-Newsletter «Sägemehlsplitter». Er umfasst Informationen und Beschlüsse der Verbände und Klubs rund um den Schwingsport ab April 2019.

Einfach auf der ESV-Website den Newsletter abonnieren. Alle Ausgaben sind online im Archiv sowohl als pdf- als auch als html-Version abrufbar.